Return to the homepage   the sermon database
Title, passage:
Author:
Language:
Category:
Media type:
Order:
Hits per page:
Title: Bibel - Teil 29367/31169: Epheser 4, 29: Laßt kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es hören. -
Author: Bible
Passage: Epheser 4, 29 (Epheserbrief)
Language: german (Germany, Austria, Liechtenstein, Switzerland)
Category: Bible
Keywords:
Luther 1984: Laßt kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es hören. -
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989): Laßt keine faule Rede aus eurem Munde hervorgehen, sondern nur eine solche, die da, wo es nottut, zur Erbauung dient, damit sie den Hörern Segen bringe. -
Revidierte Elberfelder 1985/1986: Kein faules Wort komme aus eurem Mund, sondern nur eins, das gut ist zur notwendigen Erbauung, damit es den Hörenden Gnade gebe. -
Schlachter 1952: Keine schlechte Rede gehe aus eurem Munde, sondern was gut ist zur notwendigen Erbauung, daß es den Hörern wohltue.
Zürcher 1931: Aus eurem Munde komme kein faules Wort, sondern eins, das gut ist zur Erbauung, wo es not tut, damit es wohltuend sei für die, welche es hören. - Matthäus 12, 36; Kolosser 4, 6.
Luther 1912: Lasset kein
Luther 1545 (Original): Lasset kein faul Geschwetz aus ewrem munde gehen, sondern was nützlich zur besserung ist, da es not thut, das es holdselig sey zu hören.
Luther 1545 (hochdeutsch): Lasset kein faul Geschwätz aus eurem Munde gehen, sondern was nützlich zur Besserung ist, da es not tut, daß es holdselig sei zu hören.
Neue Genfer Übersetzung 2011: Kein böses Wort darf über eure Lippen kommen. Vielmehr soll das, was ihr sagt, gut, angemessen und hilfreich sein; dann werden eure Worte denen, an die sie gerichtet sind, wohl tun.
Albrecht 1912/1988: Es soll kein übles Wort aus euerm Munde gehn! Sprecht vielmehr im rechten Augenblick nur das, was andern dienlich ist, damit die Hörer Segen davon haben! -
Luther 1912 (Hexapla 1989): Lasset kein faul Geschwätz aus eurem Munde gehen, sondern was nützlich zur Besserung ist, wo es not tut, daß es holdselig sei zu hören. -
Hint(s): Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Displayed with friendly permission. All rights reserved.
Date/Time:
Pages: 1
ID: 49004029
Available version(s):
html: Right click here & Save target as (IE) or Save link... (Google Chrome) (file size: 12175 Bytes) Click to select this version!
Help! My download aborts!?! Click here for help!
Return to the homepage
webmaster@sermon-online.com